CVN Gossau

Samstag:

Auch am letzten Wochenende war bei uns wieder etwas los. Unsere Einzel und PDD waren am Samstag in Gossau am Start und kämpften um die letzten paar Punkte für die SM.

Zuerst ging unser Junioren PDD Signer / Signer an den Start. Zusammen mit Samurai und Regula wollten sie noch eine Qualifikationsnote für die SM holen, doch leider erreichten sie ihre Wunschnote nicht. Jetzt gehts ins Wintertraining und wir werden noch härter arbeiten um unser Ziel zu erreichen.

Samurai hatte mal wieder einer dieser Tage an denen man als Longenführer das Gefühl hatte, dass eine Schnecke schneller die Runden drehen könnte… Klar, es war heiss, und er hat unser aller Verständnis, doch wir wussten nicht, das Pferde so langsam galoppieren können. 😀

Danach ging das Senioren PDD Siegenthaler / Trittibach an den Start. Mit Jasmine, ebenfalls an der Longe von Samurai, bestritten sie ihren zweiten Wettkampf. Leider mussten sie einen Sturz verbuchen, haben ihr Programm aber besser durchgezogen als zuvor in Laufen. Übung macht den Meister, wir trainieren weiter.

Am Nachmittag folgten dann die Einzeler.
Decard zeigte mal wieder dass er sich jünger fühlt als er ist und hibbelte auf dem Ablongierplatz herum, während Jasmine versuchte ihn unter dem Sattel zur Vernunft zu bringen. ^^ Kurz vor dem Start klinkte sich dann die Sicherung wieder ein und er verrichtete zuverlässig und gekonnt seinen Job und holte super Noten für seine drei Voltigierer.

Jeanine zeigte bei den S Einzel eine solide Pflicht, kam aber bei der Kür ins trudeln was wertvolle Punkte kostete. Ja nu, kann passieren. 😉

Yannik und Vera starteten beide bei den SJ Einzel. Yannik verpasste leider seine Wunschnote, womit es nicht für die Qualifikation für die SM reicht. :(Wir kämpfen weiter!

Vera erreichte ihre Jahres-Höchstnote und schliesst zufrieden ihr erstes Jahr bei den Einzel ab.

Zum Schluss des Samstags ging Céline mit Fellini an der Longe von Jasmine an den Start. Der grosse hatte etwas Mühe mit der Hitze und ging etwas verkrampft, doch im grossen und ganzen drehte er brav seine Runden. Céline war leider gesundheitlich etwas angeschlagen, trotz allem zog sie ihr Programm durch und erreichte den 3. Schlussrang in einem starken Teilnehmerfeld! Herzliche Gratulation!

Sonntag:

Am Sonntag war dann noch unsere Seniorengruppe mit Fellini und Jasmine in der Kategorie S am Start.

Die Pflicht war durchzogen und war nicht unserer gewohnten Leistung entsprechend. Das können wir besser! Auch Fellini lief nicht ganz so souverän wie gewohnt. Ob ihm immer noch die Hitze zu schaffen machte?
Dennoch reichte es für den 2. Zwischenrang in einem Starterfeld von 9 Gruppen. Juhe!

Konzentriert gingen wir in die Kür und wollten noch einmal Punkten. Doch als Vera beim 2ten 3-er Block einfach übers Pferd flog anstatt darauf zu landen und dieser Block dann spontan gestrichen wurde war es vorbei mit der Ernsthaftigkeit. Grinsend souverän turnte die Gruppe weiter und genoss die gewonnene Kürzeit um sie mit Handhaltungen auszuschmücken. Die Jungs haben dann noch den einen oder anderen Lacher mit eingebaut. Sportlich war das bestimmt nicht unsere beste Leistung aber wir hatten einen heiden Spass während der Kür. Das muss auch manchmal sein.

Nach der Kür dann des Rätsels Lösung als Fellini sich im hohen Gras dann endlich von seiner vollen Blase erlösen konnte. ^^Der arme hatte sich den ganzen Tag zurückgehalten. 😀

Trotz allem reichte es am Ende des Tages mit einem 6.9 für den dritten Schlussrang! Gratulation an die Elite! Auch mit Witz noch eine solide Leistung gezeigt!

Grossen Dank an den Voltigeverein Stäfa, für die Organisation dieses Wettkampfes! Tolle Anlage & super organisiert! Wir hatten Spass und kommen gerne wieder! 😀

isamarkus8swiss-flag-04